Lesung Bernhard Kegel



Ausgestorben, um zu bleiben

Tapetenwechsel in der Uhle – Mit freundlicher Unterstützung von:
Sparkasse Bochum

Das Projekt

Der Berliner Biologe, Chemiker und renommierte Autor Bernhard Kegel nimmt die Zuhöhrer am 31. Juli ab 18 Uhr mit auf einen Trip durch die Geschichte der Dinosaurier. Dabei geht er der Frage nach, warum die seit Millionen Jahren ausgestorbenen Tiere heute fest zur Populärkultur gehören. Sein Buch "Ausgestorben, um zu bleiben" vermittelt Wissenswertes über die einstigen Erdbewohner und macht klar, dass die Geschichte der Dinosaurier immer zugleich eine natur- und kulturwissenschaftliche ist.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Buchhandlung Janssen und Think-Square statt und ist Teil der Aktion Dino-City Bochum, bei der 33 lebensgroße Dinosaurier vom 10 . Juli bis zum 26. August die Bochumer Innenstadt und Schley´s Blumenparadies in Bochum Wattenscheid bevölkern.

Bernhard Kegel: Ausgetorben, um zu bleiben
Dinosaurier und ihre Nachfahren

Sie beherrschten die Kontinente über 170 Millionen Jahre, mehr als tausendmal länger als es Menschen gibt, und sie brachten die gewaltigsten Wesen hervor, die je über irdischen Boden wandelten. Ist es zu glauben, dass über Dinosaurier zwar ganze Jugendbuchbibliotheken existieren, aber kein einziges aktuelles Buch, das sich an ein erwachsenes Publikum richtet? Kenntnisreich und amüsant zeigt Bernhard Kegel, dass das Bild, das die Wissenschaftler von den Vorzeitechsen zeichnen, sich immer wieder gewandelt hat, seit der britische Anatom Richard Owen ihnen vor etwa 170 Jahren ihren Namen gab. In Abhängigkeit von neuen Fossilfunden, wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Errungenschaften durchliefen sie mehrere zum Teil drastische Metamorphosen, wurden von der kriechenden Rieseneidechse zum aufrecht stehenden Drachen, vom schwerfälligen Kaltblüter zum dynamischen und intelligenten Jäger, und zuletzt – eine überraschende Wendung – von der beschuppten Echse zum gefiederten Riesenhuhn. Denn heute wissen wir, dass viele Dinosaurier Federn hatten und unsere Vögel allesamt ihre Nachfahren sind. Bernhard Kegels Entdeckungsreise in die Welt der Paläontologie und in Wissenschafts-, Kultur- und Filmgeschichte ist ebenso überraschend wie spannend.


Der Ort

Die Uhle (Huestr. 24, 44787 Bochum)

Der Zeitraum
31. Juli 2019

Galerie


Bilder von den Projektphasen

Bernhard Kegel (Foto: Franziska Hauser)
Bernhard Kegel (Foto: Franziska Hauser)
Buchcover
Buchcover "Ausgestorben, um zu bleiben"
Dino City - 10. Juli bis 26. August
Dino City - 10. Juli bis 26. August
Um Ihnen eine optimale Seite bereitzustellen und diese stetig zu optimieren setzen wir Analyse-Software samt Cookies ein. Alle Informationen zu Ihren Rechten und den Diensten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Okay Ablehnen